Archiv
US-Notenbank: Wachstum setzt sich mit langsamerer Geschwindigkeit fort

Das Wachstum der amerikanischen Wirtschaft hat sich nach Einschätzung der US-Notenbank in vielen Regionen verlangsamt. Die wirtschaftlichen Aktivität habe sich aber Ende Juli und im August weiter belebt, hieß es im am Mittwoch in Washington veröffentlichten Konjunkturbericht (Beige Book) der Federal Reserve.

dpa-afx WASHINGTON. Das Wachstum der amerikanischen Wirtschaft hat sich nach Einschätzung der US-Notenbank in vielen Regionen verlangsamt. Die wirtschaftlichen Aktivität habe sich aber Ende Juli und im August weiter belebt, hieß es im am Mittwoch in Washington veröffentlichten Konjunkturbericht (Beige Book) der Federal Reserve.

Die Verbraucherausgaben seien in vielen Teilen des Landes weniger kräftig ausgefallen, hieß es in dem Bericht weiter. Dies zeigten auch die schwächelnden Einzelhandelsumsätze. Der Verkauf neuer und bestehender Häuser habe sich etwas abgekühlt.

Die Nachfrage nach Verbraucherkrediten habe sich etwas abgeschwächt, während einige Distrikte über steigende Kreditnachfrage von Unternehmen berichtet hätten. In den meisten Regionen sei die Schaffung von Arbeitsplätzen fortgesetzt worden, schreibt die Fed weiter.

Der Lohnkostendruck sei aber moderat geblieben. Die Konsumentenpreise blieben dem Bericht zufolge im allgemeinen unverändert oder stiegen leicht. Allerdings habe es bei Energie und einigen Vorprodukten spürbare Preiserhöhungen gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%