US-Pharmakonzern überrascht Analysten
Merck erwartet zweistellige Gewinnsteigerungen

Der weltweit drittgrößte Pharmakonzern Merck will im kommenden Jahr den Gewinn um bis zu elf Prozent und damit stärker als von Analysten erwartet steigern.

Reuters NEW YORK. Das Unternehmen erwarte 2003 den Gewinn je Aktie zwischen 3,40 und 3,47 Dollar, teilte Merck am Donnerstag in New York mit. Von Thomson First Call befragte Analysten hatten den Gewinn je Aktie für 2003 im Durchschnitt mit 3,37 Dollar prognostiziert.

Der im US-Bundesstaat New Jersey ansässige Konzern erwartet nach eigenen Angaben im Kern-Pharmageschäft prozentual zweistellige Gewinnsteigerungen. Merck bekräftigte, im laufenden Jahr einen Gewinn auf dem Vorjahresstand von 3,14 Dollar je Aktie erzielen zu wollen. Die Aktien von Merk sind im Dow-Jones-Index der 30 führenden Industriewerte gelistet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%