US-Präsidentschaftskandidatur
Obama bleibt auf Augenhöhe mit Clinton

Bei den Demokraten bleibt es weiter spannend: Bei Vorwahlen in mehr als 20 US-Staaten haben sowohl Barack Obama als auch Hillary Clinton ihre Chancen auf eine Präsidentschaftskandidatur gewahrt. Bei den Republikanern sieht die Sache klarer aus.

HB WASHINGTON. Barack Obama gewann zunächst in neun Staaten, darunter vor allem im Süden. Hillary Clinton errang mindestens sieben Siege, darunter in den bevölkerungsreichen Staaten an der Ostküste, New York und New Jersey.

Clinton gewann in ihrem Heimatstaat New York nach vorläufigen Ergebnissen 57 Prozent der Stimmen. Mit einem Anteil von 40 Prozent sammelte aber auch Obama in diesem bevölkerungsreichen Staat wichtige Delegiertenstimmen für den Parteitag der Demokraten, auf dem im August der Präsidentschaftskandidat für die Wahl am 4. November nominiert wird. Clinton gewann unter anderem auch in Arkansas. Dort profitierte sie vom Ansehen ihres Mannes Bill Clinton, der diesen Staat als Gouverneur regierte.

Obama, der der erste US-Präsident mit dunkler Hautfarbe werden möchte, gewann unter anderem in Illinois, das er als Senator in Washington vertritt. Laut Umfragen gelang es Obama am Dienstag, auch in Wählerkreise vorzudringen, in denen bislang seine Rivalin deutlich bevorzugt war. Das sind vor allem die weißen Wähler und die Frauen.

Bis zu den Wahlen vom Dienstag führte Clinton mit 261 zu 202 Stimmen, einschließlich der sogenannten Superdelegierten. Dabei handelt es sich um Abgeordnete und Parteifunktionäre, die außerhalb der Vorwahlen für den Nominierungsparteitag delegiert werden. Am Dienstag waren bei den Demokraten 1 681 Delegierte zu bestimmen. Für die Nominierung sind in dieser Partei mindestens 2 025 Stimmen erforderlich.

Seite 1:

Obama bleibt auf Augenhöhe mit Clinton

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%