Archiv
US-Streitkräfte am Golf in erhöhter Alarmbereitschaft

ap WASHINGTON. Die US-Streitkräfte in der Golfregion sind nach dem Urteil im New Yorker Terrorismusprozess in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt worden. Die etwa 1.100 Soldaten auf dem Stützpunkt Bahrain seien angewiesen worden, zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, sagte am Mittwoch ein Sprecher des Washingtoner Verteidigungsministeriums. Unter anderem habe ein großer Teil der dort stationierten Fünften Flotte den Hafen verlassen.

In New York wurden am Dienstag vier Männer wegen Beteiligung an den Bombenanschlägen auf die US-Botschaften in Nairobi und Daressalam verurteilt, bei denen am 7. August 1998 224 Menschen getötet wurden. Bei ihnen handelt es sich um einen Saudi-Araber, einen Tansanier, einen in Libanon geborenen US-Bürger und einen Jordanier.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%