Archiv
US-Technologiewerte vor Schluss fester

An der New Yorker Aktienbörse haben am Donnerstag Technologiewerte im späten Handel fester tendiert, während die Standardwerte leicht im Minus lagen.

Reuters NEW YORK. An der New Yorker Aktienbörse haben am Donnerstag Technologiewerte im späten Handel fester tendiert, während die Standardwerte leicht im Minus lagen. Die unter den Analysten-Prognosen liegende Gewinn- und Umsatzerwartung des Internetunternehmens Yahoo habe bei den Technologiewerten nicht zu generellen Kurseinbussen geführt, sagten Händler. Dies zeige auf eine kurzfristige Konsolidierung der Technologiewerte hin. "Schlechte Nachrichten eines einzelnen Technologieunternehemens führen nicht mehr automatisch zu einem allgemeinen Kursmassaker an der Nasdaq", sagte ein Händler.

Der technologielastige Nasdaq Composite Index tendierte um 20.30 Uhr MEZ um rund 4,5 % fester bei 2638 Zählern. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte notierte um 0,34 % schwächer bei 10 568 Zähler.

Die Papiere von Yahoo brachen um rund 15 % auf 26 $ ein, nachdem das Unternehmen am Mittwoch Gewinnerwartungen für das Jahr 2001 mtigeteilt hatte, die klar unter den Prognosen von Analysten liegen. Dagegen rückten die Papiere von Motorola um 5,9 % auf 22-1/2 $ vor, nachdem das Mobilfunkunternehmen am Mittwoch Quartalszahlen bekannt gegeben hatte, die den zuvor nach unten revidierten Erwartungen der Analysten entsprachen.

Erdölwerte profitierten von steigenden Rohölpreisen, wie Händler sagten. Das wichtigste OPEC-Mitglied Saudi-Arabien hatte zuvor mitgeteilt, es wolle die Ölfördermenge senken, um die Rohölpreise zu stabilisieren. Die Titel von Exxon Mobil verbesserten sich um 1,7 % auf 82-5/16 $.

Die jüngsten US-Wirtschaftsindikatoren hätten keinen Einfluss auf das Marktgeschehen gehabt, sagten Händler. Die Arbeitslosenanträge für die Woche bis zum 6. Januar fielen von 381 000 Tausend in der Vorwoche auf 345 000 Tausend und lagen damit unter den Erwartungen der US-Volkswirte, die mit 374 000 Anträgen gerechnet hatten. Eine größere Aufmerksamkeit dürfte den für Freitag angekündigten Zahlen zu den Einzelhandelsumsätzen und den Produzentenpreisen zukommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%