Archiv
US-Telefonkonzern Qwest mit Quartalsverlust

Denver (dpa) - Die amerikanische Telefongesellschaft Qwest Communications International Inc. hat wegen ihres stark rückläufigen regulären Telefongeschäfts und hohen Sonderbelastungen einen drastisch höheren Verlust verbucht.

Denver (dpa) - Die amerikanische Telefongesellschaft Qwest Communications International Inc. hat wegen ihres stark rückläufigen regulären Telefongeschäfts und hohen Sonderbelastungen einen drastisch höheren Verlust verbucht.

Das in Denver (Colorado) ansässige Unternehmen erhöhte hingegen die Zahl der angeschlossenen Hochgeschwindigkeits-Internetkunden mit DSL-Verbindungen deutlich und legte auch im Ferngesprächsgeschäft kräftig zu.

Der Quartalsumsatz fiel im zweiten Quartal 2004 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresabschnitt um 4,3 Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar (2,8 Mrd Euro), gab die Gesellschaft am Dienstag bekannt. Qwest verbuchte einen Quartalsverlust von 776 (Vorjahr: 64) Millionen Dollar oder 43 (vier) Cent je Aktie. Es gab Sonderbelastungen von 487 Millionen Dollar oder 27 Cent je Aktie, davon 300 Millionen Dollar für Rückstellungen für Rechtsstreitkosten und 127 Millionen Dollar oder sieben Cent je Aktie für den Personalabbau.

Der Halbjahresumsatz schrumpfte um 4,1 Prozent auf 6,9 Milliarden Dollar. Es gab rote Zahlen von 1,1 Milliarden Dollar oder 61 Cent je Aktie gegenüber einem Gewinn von 88 Millionen Dollar oder fünf Cent je Aktie in den ersten sechs Monaten 2003.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%