US-Telekommunikation
Motorola baut weitere 7 000 Stellen ab

dpa NEW YORK. Motorola, der zweitgrößte Handy-Hersteller der Welt, will weitere 7000 Stellen in dieser Sparte abbauen. Das teilte das US-Unternehmen am Dienstag in Liberty (Illinois) mit. Damit wird die Zahl der Mitarbeiter des Bereichs um insgesamt 12 000 verringert. Dadurch sollen angesichts der nachlassenden Konjunktur die Kosten gesenkt werden, sagte Personalchef Mike Zafirovski.

Die Motorola-Aktie legte in New York in den ersten Handelsstunden um 0,53 % auf 15,08 $ zu. Der Chip- und Handykonzern Motorola Inc. (Schaumburg/Illinois) hatte bereits im Februar den Abbau von 4 000 Stellen in der Halbleiter-Sparte angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%