Archiv
US-Terminbörsenaufsicht bei BaFin; Eurex-Abwicklungsdienst im Fokus

Die US-Terminbörsenaufsicht Cftc und die Finanzaufsicht BaFin besprechen derzeit letzte Details für den Start der geplanten Clearinghaus-Verbindung "Global Clearing Link" (GCL) der Deutschen Börse . Neun Angestellte der Terminbörsenaufsicht Commodity Futures Trading Commission (Cftc) seien daher an diesem Montag zu Besuch bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Frankfurt, sagte der Chef der Abteilung Clearing and Intermediary Oversight der Cftc, Jim Carley, am Montag der Finanznachrichtenagentur dpa-AFX. Zuvor habe im Frühjahr ein Gremium der BaFin die Cftc in Chicago besucht. Die Deutsche Börse war für einen Kommentar nicht erreichbar.

dpa-afx CHICAGO. Die US-Terminbörsenaufsicht Cftc und die Finanzaufsicht BaFin besprechen derzeit letzte Details für den Start der geplanten Clearinghaus-Verbindung "Global Clearing Link" (GCL) der Deutschen Börse . Neun Angestellte der Terminbörsenaufsicht Commodity Futures Trading Commission (Cftc) seien daher an diesem Montag zu Besuch bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Frankfurt, sagte der Chef der Abteilung Clearing and Intermediary Oversight der Cftc, Jim Carley, am Montag der Finanznachrichtenagentur dpa-AFX. Zuvor habe im Frühjahr ein Gremium der BaFin die Cftc in Chicago besucht. Die Deutsche Börse war für einen Kommentar nicht erreichbar.

"Wir sind sehr nah daran, unseren Kommissionsmitgliedern eine Empfehlung für den Start zu geben", sagte Carley weiter. "Ich hoffe, dass nun alles sehr schnell geht." Mit dem Start der ersten Phase des GCL erhalten US-Marktteilnehmer die Möglichkeit, ihre Eurex-Termingeschäfte direkt und damit kostengünstiger über die Clearingcorp abzuwickeln. Die endgültige Entscheidung über den Start liege jedoch bei den Kommissionsmitgliedern der Cftc. "Die könnten dann aber sehr rasch reagieren", sagte er. Eine positive Entscheidung zum Start des GCL war informierten Kreisen bereits im Juli erwartet worden, hatte sich aber dann verschoben.

Direkte UND Kostengünstigere Abwicklung

Die erste Phase des GCL soll es US-Marktteilnehmern ermöglichen, ihre an der Deutsche-Börse-Tochter Eurex gehandelten Produkte direkt über Clearingcorp (Ccorp) abzuwickeln. Bislang ist dies Amerikanern nur mit Hilfe eines zwischengeschalteten Abwicklers über Eurex Clearing möglich.

In einer noch für dieses Jahr geplanten zweiten Phase soll es dann den europäischen Handelsteilnehmern ermöglicht werden, ihre an der Eurex US gehandelten Produkte über Eurex Clearing abzuwickeln statt wie bisher über Ccorp. Auch hierfür ist die Zustimmung der Regulierungsbehörden erforderlich. Zeitgleich sollen dann auch die liquidesten europäischen Zins- und Indexprodukte auf der Plattform Eurex US gehandelt werden können. Analysten sehen den GCL als ein "Schlüsselelement für die Strategie der Eurex US".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%