Archiv
US-Versicherungen: Gebühren ziehen an

Laut Maurice Greenberg, Chef des Finanz- und Versicherungskonzerns AIG, ziehen seit den Terroranschlägen in New York und Washington die Versicherungsgebühren deutlich an. Bei bestimmten Formen kommerzieller Versicherungen, sei es zu einer Gebührenverdoppelung gekommen. Branchenkenner rechneten lediglich mit Steigerungen zwischen 20 und 60 Prozent. Die Kommentare von Greenberg lösten eine Rallye bei Versicherungswerten aus. Schon seit Jahren werden die Gewinne der Branche durch einen harten Preiskampf überschattet. Marktteilnehmer hoffen nun, dass Preisanhebungen zukünftig einfacher durchzusetzen sein werden. Kritiker warnen jedoch, dass die steigenden Gebühren lediglich mit unerwartet hohen Schadensersatzzahlungen in Verbindung stehen. Laut Greenberg werden die Schadenskosten bei AIG im dritten Quartal rund 800 Millionen Dollar erreichen – 300 Millionen Dollar mehr als ursprünglich erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%