Archiv
US-Vizepräsident Cheney im Krankenhaus

Mit Herzproblemen wurde Dick Cheney ins Krankenhaus eingeliefert. Der US-Vizepäsident hatte schon im November des vergangenen Jahres einen leichten Herzinfarkt.

ap WASHINGTON. US-Vizepräsident Dick Cheney musste erneut wegen Herzproblemen im Krankenhaus behandelt werden. Cheney wurde am Montag nach Schmerzen in der Brust in die George-Washington Universitätsklinik eingeliefert. Dort beseitigten ihm Ärzte eine Arterienverengung im Herzen, die bereits im November vergangenen Jahres zu einem leichten Herzinfarkt geführt hatte. Der behandelnde Kardiologe, Dr. Jonathan Reiner, sagte nach dem Eingriff, Cheney könne seine Amtszeit mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in voller Kraft bestreiten.

Reiner erklärte, es gebe keinen Beleg dafür, dass Cheney einen weiteren Herzinfarkt erlitten habe. Die Erkrankung des Vizepräsidenten sei aber chronischer Art. Der 60-Jährige soll das Hospital in Washington bereits am (heutigen) Dienstag wieder verlassen. Er hat bereits vier Herzinfarkte erlitten und musste sich 1998 einer Bypassoperation unterziehen. Seit seiner letzten Herzattacke im November wurde Skepsis laut, ob Cheney dem politischen Stress noch gewachsen sei. Cheney selbst sagte im zurückliegenden Wahlkampf, er führe ein außerordentlich gesundes Leben. So habe er das Rauchen aufgegeben, treibe regelmäßig Sport und nehme Medikamente, um seinen Cholesterinspiegel zu senken.

Präsident George W. Bush rief Cheney nach Angaben des Weißen Hauses im Krankenhaus an, um ihm gute Besserung zu wünschen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%