US-Vorwahlen: Duell zwischen Obama und Clinton elektrisiert die Wähler

US-Vorwahlen
Duell zwischen Obama und Clinton elektrisiert die Wähler

Die Menschen im US-Staat New Hampshire beteiligen sich mit Begeisterung an der Präsidentschaftsvorwahl. In mehreren Wahllokalen wurden die Wahlzettel knapp. Nach Umfragen deutet sich ein deutlicher Vorsprung von Barack Obama vor seiner Rivalin Hillary Clinton an.

HB WASHINGTON. Bei der Präsidentschaftsvorwahl im US-Staat New Hampshire zeichnete sich am Dienstag eine sehr hohe Wahlbeteiligung ab. Wie der US-Sender CNN berichtete, wurden in mehreren Wahllokalen bereits am frühen Nachmittag (Ortszeit) die Wahlzettel knapp, so dass rasch neue angefordert werden mussten. Der demokratische Gouverneur John Lynch sagte dem Sender, in dem Staat mit seinen rund 1,3 Mill. Bürgern herrsche eine spürbare „Wahlbegeisterung“.

Lynch zufolge wurde erwartet, dass sich eine Rekordzahl von 500 000 registrierten Wählern beteiligt. Etwa 150 000 von ihnen seien schätzungsweise unabhängige Wähler, das heißt Bürger, die keiner Partei angehören. Sie dürfen sich aber an den Vorwahlen beteiligen und müssen sich dafür nur kurz vor dem Urnengang bei der Partei einschreiben, an deren Kandidatenkür sie teilnehmen wollen. Sofort nach dem Votum können sie die Registrierung wieder rückgängig machen.

Lynch zufolge wurde erwartet, dass der größte Teil der Unabhängigen - etwa 90 000 - ihre Stimme für einen demokratischen Bewerber abgeben wird. Das könnte nach allgemeiner Einschätzung hauptsächlich dem Favoriten Barack Obama zugutekommen. Umfragen vor der Vorwahl hatten einen zweistelligen Vorsprung des schwarzen Senators vor seiner Hauptrivalin, der Senatorin und früheren First Lady Hillary Clinton, ergeben.

Seite 1:

Duell zwischen Obama und Clinton elektrisiert die Wähler

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%