US-Wahl vor der Entscheidung
Gore gibt offenbar auf

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Al Gore hat den Kampf ums Weiße Haus offenbar aufgegeben und will sich heute Abend mit einer Rede an die Öffentlichkeit wenden.

afp WASHINGTON. Der demokratische Präsidentschaftskandidat Al Gore hat den Kampf ums Weiße Haus offenbar aufgegeben. Der Vizepräsident habe seine Partei aufgefordert, die Bemühungen um eine Nachzählung der Stimmen im umstrittenen Bundesstaat Florida auszusetzen, teilte sein Wahlkampfmanager William Daley am Mittwoch in Washington mit. Gore wolle sich selbst am späten Mittwoch (Ortszeit) an die Öffentlichkeit wenden.

Zuvor hatte der Oberste Gerichtshof der USA eine Anordnung des Obersten Gerichts von Florida zur Nachzählung zehntausender umstrittener Stimmzettel in dem Bundesstaat kassiert. Mit ihrer Entscheidung nahmen die Bundesrichter Gore die letzte realistische Chance, Bushs knappen Stimmenvorsprung in Florida doch noch aufzuholen und ebneten seinem republikanischen Rivalen zugleich den Weg ins Weiße Haus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%