US-Wahlkampf
McCain beruft Frau als Vizekandidatin

Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat John McCain will mit einer Frau an seiner Seite ins Rennen ums Weiße Haus ziehen. Die Gouverneurin von Alaska, Sarah Palin, soll als Kandidatin fürs Amt des US-Vizepräsidenten antreten.

HB DENVER. Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber John McCain hat die Gouverneurin von Alaska, Sarah Palin, offiziell als seine Kandidatin fürs Amt des US-Vizepräsidenten bestimmt. In einer Erklärung würdigte er die 44-Jährige als Reformerin, die auch über Parteigrenzen hinweg handle.

Die Gouverneurin ist landesweit wenig bekannt. Palin steht erst seit weniger als zwei Jahren an der Spitze des Staates Alaska. Mit ihren 44 Jahren ist sie eine ganze Generation jünger als der demokratische Vizepräsidentschaftskandidat Joe Biden (65) und drei Jahre jünger als McCains Rivale Barack Obama.

Palin ist nicht die erste Frau, die für das Amt des Vizepräsidenten nominiert wurde. Der demokratische Präsidentschaftskandidat Walter Mondale zog 1984 mit Geraldin Ferraro ins Rennen um das Weiße Haus. Das Duo verlor damals gegen den amtierenden Präsidenten Ronald Reagan und dessen Vize George Bush senior.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%