Archiv
USA: 13 Tote nach Brückeneinsturz geborgen

Drei Tage nach dem Einsturz einer Autobahnbrücke im US-Staat Oklahoma ist die Zahl der Todesopfer auf 13 gestiegen.

ap WEBBERS FALLS. Die Rettungskräfte zogen bis zum Dienstagabend sieben Frauen und sechs Männer tot aus dem Fluss Arkansas. Sie bemühten sich weiter, mehrere versunkene Fahrzeuge zu bergen, in denen noch eingeschlossene Personen vermutet wurden.

Ein Abschnitt der 600 Meter langen Brücke auf der Interstate 40 war am Sonntag eingestürzt, nachdem ein Schleppverband einen Pfeiler gerammt hatte. Ob die Kollision direkter Auslöser des Einsturzes war, war nach Angaben der Behörden noch unklar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%