Archiv
USA brechen in aller Stille militärische Kontakte zu China ab

Die USA haben ohne öffentliche Bekanntgabe in aller Stille die militärischen Kontakte zu China «bis auf weiteres» abgebrochen. Das berichtete der US-Nachrichtensender CNN am Mittwoch. Danach hat Verteidigungsminister Donald Rumsfeld diesen Schritt bereits Anfang dieser Woche verfügt.

dpa Washington. CNN zufolge bedeutet dies zum Beispiel, dass es keine militärischen Austauschprogramme mehr gibt und auch keine Marineschiffe in Häfen des jeweils anderen Landes mehr einlaufen. Das Verhältnis zu China ist seit Wochen gespannt. Am 1. April war ein US-Aufklärungsflugzeug vor der südchinesischen Küste mit einem chinesischen Jet zusammengestoßen. Der in China notgelandete Aufklärer ist bisher von Peking nicht freigegeben worden. In der vergangenen Woche hatte US-Präsident George W. Bush umfangreiche Waffenlieferungen an Taiwan beschlossen und damit Chinas Protest hervorgerufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%