Archiv
USA: Private Konsumausgaben fallen im Juni überraschend deutlich

(dpa-AFX) Washington - In den USA sind die privaten Konsumausgaben im Juni deutlich stärker als erwartet gesunken. Sie seien um 0,7 Prozent zum Vormonat gefallen, teilte das US-Handelsministerium am Dienstag in Washington mit. Dies ist der größte Rückgang seit September 2001. Von AFX befragte Volkswirte hatten zuvor lediglich mit einem Rückgang um 0,1 Prozent gerechnet.

(dpa-AFX) Washington - In den USA sind die privaten Konsumausgaben im Juni deutlich stärker als erwartet gesunken. Sie seien um 0,7 Prozent zum Vormonat gefallen, teilte das US-Handelsministerium am Dienstag in Washington mit. Dies ist der größte Rückgang seit September 2001. Von AFX befragte Volkswirte hatten zuvor lediglich mit einem Rückgang um 0,1 Prozent gerechnet.

Die persönlichen Einkommen stiegen hingegen wie erwartet um 0,2 Prozent. Dies war jedoch der geringsten Anstieg seit 14 Monaten bei den Einkommen.

Die persönliche Sparquote stieg von 1,2 Prozent im Mai auf 2,0 Prozent im Juni. Der von der US-Notenbank besonders beachtete Preisindex PCE (Personal Consumption Expenditure Price Index) erhöhtes sich um 0,1 Prozent, während die Kernrate (ohne Nahrungsmittel und Energie) um 0,2 Prozent kletterte. Im Jahresvergleich stieg die Kernrate stieg damit um 1,5 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%