USA prüfen Bereitschaft der Verbündeten
SPD: Angriff gegen Irak nur bei eindeutiger Rechtslage

"Für uns gilt ganz eindeutig und klar, dass ein Schlag gegen Hussein durch eine neue Resolution des UN-Sicherheitsrats autorisiert werden muss", sagte Weisskirchen im Deutschlandfunk.

HB BERLIN. Die Bundesregierung würde einen Angriff gegen den Irak nach den Worten des SPD-Außenexperten Gert Weisskirchen nur bei eindeutiger völkerrechtlicher Grundlage unterstützen. Die USA bemühen sich nach britischen Medienberichten derzeit intensiv um die Unterstützung ihrer Verbündeten bei einem Angriff auf den Irak. Weisskirchen sagte, die bisherigen Resolutionen der Vereinten Nationen seien politisch für einen erneuten Schlag gegen den Irak nicht ausreichend. "Insofern brauchen wir politisch gesehen eine neue Resolution.

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die USA alles daran setzen wird, um eine völkerrechtlich einwandfreie Grundlage für eine denkbare Aktion zu konstruieren." Die USA haben sich nach Angaben aus Kreisen der Bundesregierung bislang nicht mit der Bitte um Unterstützung an Berlin gewandt. Der Irak wird auch beim Gipfeltreffen von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) und Frankreichs Staatspräsident Jacques Chirac an diesem Dienstag in Schwerin Thema sein. Eine ausformulierte gemeinsame Position sei aber nicht zu erwarten, hieß es in Berlin. Chirac soll den USA bereits seine "prinzipielle" Unterstützung versprochen haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%