Archiv
USA: Rohöl-Lagerbestände fallen die dritte Woche in Folge

In den USA sind die Lagervorräte von Rohöl die dritte Woche in Folge gesunken und haben den Ölpreis auf ein neues Rekordniveau gehoben. Die Bestände seien in der Woche bis 13. August um 1,3 Mill. Barrel (je 159 Liter) auf 293 Mill. Barrel gesunken, teilte das Energieministerium am Mittwoch in Washington mit.

dpa-afx WASHINGTON. In den USA sind die Lagervorräte von Rohöl die dritte Woche in Folge gesunken und haben den Ölpreis auf ein neues Rekordniveau gehoben. Die Bestände seien in der Woche bis 13. August um 1,3 Mill. Barrel (je 159 Liter) auf 293 Mill. Barrel gesunken, teilte das Energieministerium am Mittwoch in Washington mit.

An der New Yorker Warenterminbörse Nymex stieg der Ölpreis nach Bekanntgabe der Daten bis auf 47,40 $. Damit wurde das erst am Vorabend aufgestellte Allzeithoch von 46,96 $ übertroffen. In London kostete ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Oktober zuletzt 43,30 $ und blieb damit deutlich unter dem am Montag erreichten Rekordhoch von 44,11 $.

Experten hatten mit einem erneuten Rückgang der US-Lagervorräte gerechnet. Der Sturm "Charley" hatte bei Öl- und Erdgasbohrinseln im Karibikraum zu Produktionsausfällen geführt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%