Archiv
USA und Übergangsregierung ziehen Machtübergabe in Bagdad vorDPA-Datum: 2004-06-28 09:11:15

Bagdad/Istanbul/London (dpa) - Die USA und die Übergangsregierung im Irak haben ihre ursprünglich für den 30. Juni geplante Machtübergabe aus Sicherheitsgründen auf (den heutigen) Montag vorgezogen.

Bagdad/Istanbul/London (dpa) - Die USA und die Übergangsregierung im Irak haben ihre ursprünglich für den 30. Juni geplante Machtübergabe aus Sicherheitsgründen auf (den heutigen) Montag vorgezogen.

Das bestätigte ein Sprecher der irakischen Regierung am Montag in Bagdad. Die Zeremonie werde in der Hauptstadt in der von den Amerikanern abgesperrten «Grünen Zone» stattfinden. Wegen des Anschlagrisikos dürfe nur eine begrenzte Zahl von Irakern der Zeremonie beiwohnen.

Der irakische Außenminister Hoschiar Sibari hatte zuvor nach einem Bericht der britischen Nachrichtenagentur PA beim NATO-Gipfel in Istanbul gesagt: «Wir werden diese Elemente im Irak, diese antidemokratischen Elemente herausfordern, indem wir das Datum der Machtübergabe vom 30. Juni vorziehen - zum Zeichen, dass wir dafür bereit sind.» Der britische Premierminister Tony Blair kündigte an, es werde «etwas später» eine Erklärung dazu folgen.

Wie in Bagdad verlautete, sah die ursprüngliche Planung vor, dass US-Zivilverwalter Paul Bremer dem Präsidenten des Obersten Gerichtshofes ein Dokument, das die Machtübergabe besiegelt, überreicht. Dieser sollte dann Übergangspräsident Ghasi el Jawer und Ministerpräsidenten Ijad Allawi vereidigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%