Archiv
USA: Venture Capital-Investitionen im dritten Quartal rückläufig

Die Wagniskapitalfinanzierungen (Venture Capital, VC) in den USA nahmen im letzten Quartal im ...

Die Wagniskapitalfinanzierungen (Venture Capital, VC) in den USA nahmen im letzten Quartal im Vergleich zu den vergangenen Quartalen ab. Von Juli bis September 2004 flossen insgesamt 4,3 Mrd. US-Dollar in 601 Unternehmen. Im zweiten Quartal dieses Jahres erhielten noch 794 US-amerikanische Unternehmen 5,9 Mrd. US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahresquartal blieben die Investitionen allerdings nahezu unverändert: 692 Unternehmen verzeichneten im dritten Quartal 2003 Wagniskapital i.H.v. 4,3 Mrd. US-Dollar.
Die Bereiche Software und Life Sciences (Biotechnologie und Medizintechnik) verzeichneten erneut die höchsten Zuflüsse. In den ersten neun Monaten dieses Jahres erreichten die Venture Capital-Investitionen ein Volumen von 15,3 Mrd. US-Dollar. Dies lässt erwarten, dass die Investitionen in 2004 das Vorjahresvolumen von 18,7 Mrd. US-Dollar übertreffen. Von Januar bis September 2003 investierten die Venture Capital-Gesellschaften 13,3 Mrd. US-Dollar.
Dies sind die wichtigsten Ergebnisse der aktuellen Untersuchung MoneyTree von PricewaterhouseCoopers (PwC), die vierteljährlich in Zusammenarbeit mit Thomson Venture Economics und dem US National Venture Capital Association-Dachverband (NVCA) erstellt wird. Die Studie berücksichtigt alle Venture Capital-Investitionen in Firmen, die ihren Hauptsitz in den USA haben.
"Der Investitionsrückgang im dritten Quartal gibt keinen Anlass zur Sorge. Der Venture Capital-Markt hat ein angemessenes Niveau erreicht. Interessant ist dabei, dass die Finanzierungen innerhalb der vergangenen drei Monate hinsichtlich der Industriezweige sehr ausgeglichen waren. Insbesondere scheinen sich auch die Erwartungen, die Unternehmen und Venture Capital-Gesellschaften an Risiko und Rendite haben, anzugleichen", erläutert Theo Weber , Venture Capital-Experte bei PwC.
Im Jahresverlauf fanden bisher 2079 Venture Capital-Finanzierungen in den USA statt; 2003 waren es insgesamt 2834. Die meisten gingen auf das Konto von Software-Unternehmen: 160 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von 942 Mio. US-Dollar wurden zwischen Juli und September 2004 getätigt, im dritten Quartal 2003 flossen 845 Mio. US-Dollar in 174 Unternehmen. Damit liegt der Anteil der Software-Industrie an allen Venture Capital-Finanzierungen im dritten Quartal 2004 bei 21,8%.
An zweiter Stelle folgen Biotechnologie-Unternehmen mit 75 Finanzierungen und einem Wert von 771 Mio. US-Dollar (3. Quartal 2003: 93 Transaktionen, 974 Mio. US-Dollar), danach medizinische Geräte und Ausrüstungen mit 52 Transaktionen und 486 Mio. US-Dollar (3. Quartal 2003: 56 Transaktionen, 329 Mio. US-Dollar). Rechnet man die beiden zuletzt genannten Branchen zu einem einzigen Life Sciences-Bereich zusammen, so erreicht dieser ein Volumen von 1,26 Mrd. US-Dollar und einen Anteil von 29% an allen Venture Capital-Finanzierungen.
Mehr dazu unter: http://www.pwcmoneytree.com/exhibits/04Q3MTHighlights.pdf

Quelle: FINANZ BETRIEB, 29.11.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%