USA warnen mit Flugblättern
Tote bei alliiertem Angriff im Südirak

Die Attacke in der südlichen Flugverbotszone habe "zivilen Einrichtungen" gegolten, berichtete die amtliche irakische Nachrichtenagentur INA.

dpa/HB AMMAN/WASHINGTON. Nach einer Mitteilung des für die Golfregion zuständigen US-Zentralkommandos in Florida griffen die Maschinen dagegen ein Flugabwehr-Operationszentrum bei Tallil rund 250 Kilometer südöstlich von Bagdad an. Zuvor seien westliche Jets von den Irakern mit Artillerie und Boden-Luft-Raketen beschossen worden.

Die USA haben nach offiziellen Angaben damit begonnen, das irakische Militär auf Flugblättern vor Angriffen auf westliche Flugzeuge in den Flugverbotszonen zu warnen. Erst vor wenigen Tagen hatte das Pentagon mitgeteilt, dass die Angriffe auf die in den beiden Verbotszonen patrouillierenden amerikanischen und britischen Flugzeuge deutlich zugenommen hätten. Als Folge seien auch die westlichen Gegenangriffe auf Flugabwehreinrichtungen am Boden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%