USA wichtigster Exportmarkt
Export von Nobelkarossen boomt

Trotz der Konjunkturschwäche boomt der Export von deutschen Nobelkarossen. Die USA sind dabei im vergangenen Jahr erneut mit Abstand der wichtigste Exportmarkt für deutsche Luxus-Autos gewesen.

HB WIESBADEN. Mit einem Anteil von 52 % ging jeder zweite exportierte Wagen mit einem Benzinmotor mit mehr als drei Litern Hubraum in die USA, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Gut acht Prozent dieser Fahrzeuge wurden nach Japan geliefert, knapp sieben Prozent nach Großbritannien und jeweils knapp drei Prozent nach Kanada und Italien. Die Ausfuhren in die USA stiegen im Vergleich zum Vorjahr um knapp sieben Prozent, in die EU um gut vier Prozent. Dagegen verdoppelte sich die Zahl der nach China gelieferten Fahrzeuge.

Insgesamt exportierten die Firmen im vergangenen Jahr 345 000 hubraumstarke Fahrzeuge, das waren knapp 15 % mehr als 2001.

Kunden in den Arabischen Emiraten zahlen die höchsten Preise für Autos aus Deutschland. Bei durchschnittlich 61 633 ? liegt nach Angaben des Statistischen Bundesamtes der Ausfuhrwert von Luxuswagen in die Arabischen Emirate. Insgesamt lag der Durchschnittswert der exportierten Personenwagen mit Benzinmotoren über drei Liter Hubraum bei 48 223 ?. Der Wert aller ausgeführten "Luxusautos" hat sich im Jahresvergleich um 20 % auf 16,6 Mrd. ? erhöht.

Selbst im krisengeschüttelten Autoland Japan wollten im vergangenen Jahr 28 256 Autokäufer ein Oberklassemodell aus deutscher Fertigung. Dies entsprach 8,2 Prozent der Ausfuhren dieser Klasse. Weitere wichtige Abnehmerländer waren Großbritannien mit 22 550 (6,5 Prozent), Kanada mit 9 953 (2,9 Prozent) und Italien mit 9 599 (2,8 Prozent) Fahrzeugen. In die Europäische Union gingen insgesamt 61 333 Modelle (17,8 Prozent) der gehobenen Kategorie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%