Archiv
USA: Wirtschaft gewinnt im 3. Quartal nicht so stark an Schwung wie erwartet

Die US-Wirtschaft hat im dritten Quartal nicht so kräftig wie erwartet an Fahrt gewonnen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei im dritten Quartal auf das Jahr hochgerechnet um 3,7 Prozent gewachsen, teilte die US-Regierung am Freitag in Washington mit.

dpa-afx WASHINGTON. Die US-Wirtschaft hat im dritten Quartal nicht so kräftig wie erwartet an Fahrt gewonnen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei im dritten Quartal auf das Jahr hochgerechnet um 3,7 Prozent gewachsen, teilte die US-Regierung am Freitag in Washington mit. Im zweiten Quartal war die Wirtschaft um 3,3 Prozent gewachsen. Von AFX News befragte Experten hatten im Durchschnitt ein Wachstum von 4,3 Prozent erwartet.

Der Eurokurs stieg nach Bekanntgabe der Daten zwischenzeitlich auf sein Tageshoch von 1,2 733 Dollar. Zuvor hatte er bei 1,2 725 Dollar notiert. Der Anleihenmarkt machte Boden gut. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future wurde mit 116,87 Punkten notiert und damit auf dem Niveau des Schlussstandes vom Vortag. Vor den US-Daten war der Future mit 116,66 Punkten noch etwas schwächer gehandelt worden.

Haupttriebfedern des Wachstums waren der Konsum und die Investitionen, während der Beitrag der Staatsausgaben etwas geringer ausfiel. Die Konsumausgaben stiegen im Berichtszeitraum um annualisiert 4,6 (Vorquartal: 1,6) Prozent. Die Investitionen kletterten um 11,7 (12,5) Prozent, während sich die Ausgaben des Staates lediglich um 1,4 Prozent erhöhten, das geringste Wachstum seit einem Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%