USA würden wegen Unfähigkeit zum Dialog bald untergehen: Hussein erwartet amerikanischen Angriff auf Irak

USA würden wegen Unfähigkeit zum Dialog bald untergehen
Hussein erwartet amerikanischen Angriff auf Irak

Der Irak glaubt, dass die USA das Land am Golf angreifen wollen. Hussein sagte, die Amerikaner könnten Konflikte nicht durch Gespräche lösen.

ap BAGDAD. Der irakische Präsident Saddam Hussein rechnet mit einem amerikanischen Angriff auf sein Land. Irak sei darauf vorbereitet, sagte er am Donnerstag in einer Rede zum 11. Jahrestag des Beginns des Golfkrieges. Die USA versagten, wenn es darum gehe, Konflikte mit Gesprächen zu lösen. Das werde in Kürze zum Zusammenbruch der Supermacht führen.

Die Ereignisse des 11. Septembers und die amerikanische Reaktion darauf hätten in aller Deutlichkeit gezeigt, wie die USA fortführen, sich mit der Welt zu verfeinden, sagte der irakische Präsident. "Der Aufstieg zum Gipfel wird nicht mit brutaler Gewalt erreicht. Stattdessen braucht man einen starken Willen und einfühlsame Menschenkenntnis."

Mehrere US-Senatoren hatten kürzlich gefordert, dass Irak das nächste Ziel der USA im Kampf gegen den Terrorismus sein sollte. Der irakische Geheimdienst soll zu mindestens einem der Flugzeugentführer vom 11. September Kontakt gehabt haben. Außerdem hatte US-Präsident George W. Bush Irak aufgefordert, den UN-Waffeninspektoren wieder Zugang zu gewähren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%