USA zur Billigung des Abkommens aufgerufen
Japan ratifiziert Klimaprotokoll von Kyoto

Japan hat am Dienstag das Kyoto-Protokoll zum Klimaschutz ratifiziert. Das Kabinett von Ministerpräsident Junichiro Koizumi gab sein abschließendes Plazet zu dem internationalen Abkommen, das im vergangenen Monat bereits von beiden Häusern des japanischen Parlaments gebilligt worden war.

wiwo/ap TOKIO. Die offiziellen Ratifizierungsdokumente sollen am Mittwoch an das Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York geschickt werden

.

Koizumi appellierte an andere Länder, dem Beispiel Japans zu folgen. Insbesondere die Vereinigten Staaten sowie die Entwicklungsländer seien aufgerufen, das Protokoll zu ratifizieren. Japan wolle sich im Rahmen der Vereinbarungen um verbindliche Regeln bemühen, damit alle Länder am Klimaschutz teilhaben könnten, sagte der Ministerpräsident.

Das 1997 in der japanischen Stadt Kyoto beschlossene Protokoll verpflichtet die Industrieländer, ihre Schadstoffemissionen bis 2012 um 5,2 % unter den Stand von 1990 zu senken. Erst am vergangenen Freitag schlossen sich die 15 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union formell der Vereinbarung an, die damit von nunmehr rund 70 Ländern ratifiziert wurde. Die Mindestzahl für ein In-Kraft-Treten liegt bei 55 Staaten, allerdings müssen diese zusammen für mindestens 55 % des Ausstoßes von Treibhausgasen auf dem Stand von 1990 verantwortlich sein. Die Zustimmung Japans, auf dessen Konto 8,5 % der weltweiten Schadstoffbelastungen gehen, galt als entscheidend zum Erreichen dieser Quote.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%