Utopie oder schon Realität?
Finanzinformationen in Echtzeit auf dem PDA

Doch wie steht es um die Verfügbarkeit von entscheidungsrelevanten Informationen in Echtzeit? Oder etwas provokanter gefragt: Besteht überhaupt ein Bedürfnis danach?

Diese zweite Frage ist meiner Ansicht nach klar mit Ja zu beantworten. Broker, Fonds- und Portfoliomanager brauchen Informationen in Echtzeit, um ihre Entscheidungen treffen zu können - unabhängig davon, wo sie sich gerade befinden. Zudem ist es für Finanzdienstleister durchaus eine Überlegung wert, beispielsweise ihren institutionellen Kunden Zugriff auf aktuelle Informationen zu geben. Ein echter Mehrwert, der diesen geboten werden und der sich nachhaltig auf die Kundenzufriedenheit auswirken kann. Diese Entwicklung wird aber nicht bei Finanzinformationen halt machen, sondern sich auf die verschiedensten Interessengebiete ausdehnen. Man denke da etwa an Online-Auktionen oder generell an alle zeitkritischen und sich ständig aktualisierenden Informationen.

So weit, so gut. Doch stellt sich hier zur Zeit die Frage nach den Kosten einer solchen Push-Technologie. Eine Online-Verbindung 24 Stunden aufrecht zu erhalten, würde bei einer herkömmlichen Verrechnung der Carrier nach Verbindungszeit (z.B. bei GSM) Unsummen verschlingen. Beruht die Verrechnung der Datenaktualisierung jedoch auf der Menge der übertragenen Daten (GPRS, UMTS), zieht das nur sehr geringe Kosten nach sich. Denn sogar bei einem großen Portfolio werden nur geringe Datenmengen übertragen.

Doch zurück zur ersten Frage nach der Verfügbarkeit von entscheidungsrelevanten Informationen in Echtzeit. Auch diese Frage ist mit einem deutlichen Ja zu beantworten. Die Applikation Slingshot Pocket von CSK Software ermöglicht Data Streaming zu einem PDA (Pocket PC 2002 mit Intel StrongArm Processor SA 1110) oder einem Smartphone mittels Wireless Technologie.

Voraussetzungen/Funktionsweise

Dazu muss im Hintergrund ein Datavendor vorhanden sein wie Reuters, Bridge oder VWD. Der Finanzdienstleister, der bei einem oder mehreren dieser Datenanbieter abonniert hat, distribuiert die Informationen jedoch nicht nur auf die firmeninternen PCs, sondern über Slingshot Pocket mitttels Wireless Technologien (Bluetooth, GSM/GPRS oder WLAN) auf PDAs, Notebooks und Smartphones und schafft damit eine virtuelle Verbindung zu den Marktdaten in Echtzeit. Die verschiedenen Übertragungsmöglichkeiten unterscheiden sich auch nach der Reichweite: Bluetooth circa zehn Meter ab Datenquelle, WLAN bis circa 100 Meter und GSM/GPRS/UMTS unbeschränkt. Für die Bluetooth Lösung werden beispielsweise ein Bluetooth-fähiger Pocket PC 2002 oder ein Bluetooth-fähiges Smartphone/Mobiltelefon, ein ISP Account und die Slingshot Pocket Applikation benötigt. Bei einem Wireless LAN braucht man einen Pocket PC 2002 mit WLAN Card, ein WLAN Hub und die Slingshot Pocket Applikation.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass heute Informationen in Echtzeit bei Verrechnung nach der Datenmenge kostengünstig verfügbar gemacht werden können. Wirft man den Blick ein wenig in die Zukunft, ist es durchaus vorstellbar, dass dies nicht nur Finanzinformationen betrifft, sondern ein breites Angebot an Informationen. Auch werden diese nicht nur auf PDAs ablesbar sein, sondern sogar im Informationssystem eines Autos - und dies wohl sprachgesteuert - zur Verfügung stehen. Die Entwicklung wird ebenfalls darauf abzielen, dass Informationen nicht nur angezeigt werden, sondern auch ausgeführt, sprich Aufträge erteilt, werden können.

Schreiben Sie dem Autor: juntiedt@csksoftware.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%