Archiv
Valencia mit 2:0 gegen Marseille UEFA-Cup-Sieger

Göteborg (dpa) - Der FC Valencia hat eine brillante Saison mit dem erstmaligen Gewinn des UEFA-Pokals gekrönt. Der frisch gebackene spanische Fußball-Meister gewann das Finale gegen zehn Spieler von Olympique Marseille hochverdient mit 2:0 (1:0) und schaffte das begehrte Double.

Vor 43 000 Zuschauern im Ullevi-Stadion von Göteborg erzielten Vicente (45.+2/Foulelfmeter) und Mista (58.) die Tore für den FC Valencia, der nach zwei vergeblichen Anläufen in der Champions League (2000/2001) seinen ersten internationalen Titel seit dem Sieg im Cupsieger-Wettbewerb 1980 errang.

Mit einer ungestümen Attacke in der 44. Minute erwies ausgerechnet Torhüter Fabien Barthez Olympique einen Bärendienst. Der französische Europameister brachte den auf ihn zustürmenden Mista rüde zu Fall, erhielt vom italienischen Schiedsrichter Pierluigi Collina die Rote Karte und brachte seine Mannschaft auf die Verliererstraße. Gegen den Strafstoß von Vicente war Ersatzkeeper Jeremy Gavanon ohne jede Chance. Nach der Niederlage von Göteborg und dem Verpassen eines UEFA-Cup-Startplatzes in der Ligue 1 steht Marseille, der Champions- League-Sieger von 1993, am Ende der Saison mit leeren Händen da.

Mit dem böigen Wind im Rücken versuchte der spanische Meister von Beginn an, seiner Favoritenrolle gerecht zu werden. Doch mehr als den Schuss von Ruben Baraja (7.), den Barthez glänzend parierte, ließ die aufmerksame Abwehr der Franzosen zunächst nicht zu. Das war auch ein Verdienst von Habib Beye, gegen den Valencias Torjäger Mista eine knappe Stunde lang kaum einen Stich machte.

Auf der Gegenseite kam auch Marseilles einzige Spitze Didier Drogba gegen den eisenharten argentinischen Verteidiger Roberto Ayala nicht wie erhofft zum Zuge. Der Angreifer von der Elfenbeinküste, dessen Einsatz wegen einer Hüftblessur lange Zeit in Frage stand, blieb blass. Die besten Möglichkeiten für Olympique verpassten Steve Marlet (15.) und Camel Meriem (17.).

In Unterzahl fehlte den Franzosen die Kraft, um das Blatt noch einmal zu wenden. Valencia, das 1962 und 1963 zwei Mal den UEFA-Cup-Vorläufer Messe-Pokal in seinen Besitz gebracht hatte, nutzte den sich bietenden Raum zu schnellen Kontern und wurde mit dem zweiten Tor durch Mista belohnt. Der nach Real-Star Ronaldo zweitbeste Schütze der Primera Division erwies sich bei seiner ersten Chance des Spiels als eiskalter Vollstrecker und sorgte damit für die von rund 10 000 mitgereisten spanischen Fans begeistert gefeierte Entscheidung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%