Archiv
Van Nistelrooy mit vier Toren - Olympique Lyon weiter

Mit einem Gala-Auftritt hat der niederländische Fußball-Nationalspieler Ruud Van Nistelrooy Manchester United einen 4:1 (2:0)-Erfolg über Sparta Prag und eine glänzende Ausgangssituation für das Weiterkommen in der Champions League beschert.

dpa HAMBURG. Mit einem Gala-Auftritt hat der niederländische Fußball-Nationalspieler Ruud Van Nistelrooy Manchester United einen 4:1 (2:0)-Erfolg über Sparta Prag und eine glänzende Ausgangssituation für das Weiterkommen in der Champions League beschert.

Der 28-Jährige, der in der Liga zur Zeit gesperrt ist, erzielte alle vier Treffer (14., 25./Foulelfmeter, 60., 90.+1) für den Champions-League-Sieger von 1999 und setzte sich mit sieben Toren an die Spitze der Torjägerliste. Für Prag traf Lukas Zelenka (53.).

Durch zwei Tore in der Nachspielzeit schaffte der französische Meister Olympique Lyon beim 4:2 (1:1) gegen Fenerbahce Istanbul in dieser Gruppe D den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale. Der eingewechselte Nilmar (90.+4/90.+6) war der umjubelte Held des Abends. Zuvor hatten Selcuk Sahin (14.) und Tuncay Sanli (74.) für den von Christoph Daum trainierten türkischen Champion getroffen. Michael Essien (22.) und Florent Malouda (53.) hatten die Tore für Lyon erzielt, das ohne den verletzten Giovane Elber antrat.

Real Madrid verhinderte in der Champions League nur knapp eine Blamage. Der spanische Rekordmeister kam bei Dynamo Kiew zwar nicht über 2:2 (2:2) hinaus, holte aber einen 0:2-Rückstand auf. Raul (38. Minute) und Luis Figo (44., Foulelfmeter) trafen für die Königlichen. Atanda Ayila Yussuf (13.) und Maris Verpakovskis (23.) hatten das Team aus der Ukraine 2:0 in Führung gebracht. Im Kampf um das Weiterkommen in Gruppe B haben sowohl Madrid, Kiew und Bayer Leverkusen je sieben Punkte auf dem Konto.

Der FC Liverpool um den deutschen Nationalspieler Dietmar Hamann holte sich durch einen hart umkämpften 1:0 (1:0)-Erfolg bei Deportivo La Coruna mit sieben Punkten die Tabellenführung in der Gruppe A. Jorge Andrade (14.) per Eigentor sorgte in der Partie unter Aufsicht von Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) für das einzige Tor. Unter der Leitung von Markus Merk (Kaiserslautern) siegte Olympiakos Piräus 1:0 (0:0) gegen den AS Monaco.

In der Gruppe C feierte Maccabi Tel Aviv seine ersten Treffer in der Königsklasse. Baruch Dego sorgte mit seinen beiden Toren (49./56.) fast im Alleingang für den 2:1 (0:0)-Sieg des israelischen Meister gegen eine enttäuschende Mannschaft von Ajax Amsterdam. Die Niederländer, für die Wesley Sonck (86.) traf, verspielten dadurch ihre günstige Ausgangsposition, wenigstens den Platz im Uefa-Pokal zu sichern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%