Archiv
Vans schlägt Analystenerwartungen um vier Cents

Die Aktie von Vans kann zur Wochenmitte 4,7 Prozent an Wert zulegen. Der Sportartikelhersteller präsentierte am Morgen zufriedenstellende Geschäftsergebnisse für das erste Quartal.

Mit einem Gewinn von 61 Cents pro Aktie konnte das Unternehmen die Analystenprognosen um vier Cents schlagen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal steigerte das Unternehmen Gewinne trotz der kränkelnden US-Konjunktur um 13 Cents pro Papier. Der Umsatz legte im selben Zeitraum um 17 Prozent auf 118 Millionen Dollar zu. Die Einnahmen in den Geschäften, die bereits über ein Jahr geöffnet sind, stieg in den vergangenen drei Monaten um fünf Prozent. Seit dem 11. September sind die Umsätze in den Filialen jedoch durchschnittlich im mehr als zehn Prozent gefallen. Für das laufende Quartal scheinen die Aussichten daher nicht so rosig wie bisher erwartet. "Für des zweite Quartal rechnen wir nur mit moderaten Gewinnen, der Umsatz wird in dem Zeitraum voraussichtlich fünf Prozent niedriger ausfallen", sagt CEO Gary H. Schoenfeld. Analysten hatten bisher mit einem Gewinn von 18 Cents pro Aktie gerechnet, so Thomson Financial/First Call. Für das dritte Quartal erwartet das Management von Vans einen Gewinn von 30 bis 35 Cents pro Aktie und ein Umsatzwachstum von 15 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%