Vater von "Schweinchen Dick" und "Bugs Bunny"
Chuck Jones ist tot

Der US-Trickzeichner Chuck Jones, der weltweit populären Cartoon-Figuren wie "Schweinchen Dick", "Bugs Bunny" und "Daffy Duck" Leben einhauchte, ist in Südkalifornien gestorben.

dpa LOS ANGELES. Jones, der zu den berühmtesten und erfolgreichsten Künstlern seiner Branche zählte, wurde 89 Jahre alt. Wie Familienangehörige mitteilten, starb Jones am Freitag (Ortszeit) in seinem Haus in Corona del Mar an Herzversagen.

Jones arbeitete in seiner über 60 Jahre dauernden Karriere an mehr als 300 Zeichentrickfilmen mit und führte auch zum Teil Regie. Für drei Filme - "Frigid Hare", "So much, so little" und "The Dot and the Line" - wurde er mit einem "Oscar" ausgezeichnet. 1996 heimste Jones außerdem einen Ehren-"Oscar" für sein Lebenswerk ein. Einer seiner populärsten Streifen, "What's Opera Doc?", wurde 1992 als "kulturell, historisch und ästhetisch" besonders bedeutungsvolles Werk in das Nationale Filmregister der USA aufgenommen. Kunstwerke, die auf seinen Cartoons basieren, sind bewunderte Bestandteile vieler Museen in allen Teilen der Welt.

Jones begann seine Karriere in den frühen 30er Jahren als Gehilfe des ehemaligen legendären Disney-Trickzeichners Ubbe Iwerks. 1936 wechselte er zum Leon-Schlesinger-Studio, das zwei Jahre später an Warner Brothers verkauft wurde. Dort schuf er zusammen mit anderen Künstlern Trick-Figuren, die rund um den Globus nicht nur die Herzen der Kinder eroberten. Später arbeitete der in Hollywood wegen seiner besonderen Originalität verehrte Jones für die MGM Studios, wo er unter anderem auch neue "Tom und Jerry"- Serien schuf.

Zu den Bewunderern des Verstorbenen gehörten Größen der Filmwelt wie George Lucas, Peter Bogdanovich und Steven Spielberg, der einst sagte: "Chuck Jones' Frische, Ideenreichtum und sein Humor sind konkurrenzlos."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%