Archiv
VDA: Nutzfahrzeuge im Jahr 2004 im Aufwind - Export wird Höchststand erreichen

Die weltweit anziehende Lkw-Konjunktur bringt die deutschen Nutzfahrzeugbauer in diesem Jahr wohl deutlich in Schwung. Nach einem kräftigen Wachstumsschub in den ersten sieben Monaten zeichne sich für das Gesamtjahr ein historischer Höchstand beim Export ab, teilte der Verband der Automobilindustrie am Dienstag in einem Ausblick auf die Internationale Nutzfahrzeugaustellung IAA (23. bis 30. September) in Hannover mit.

dpa-afx HANNOVER. Die weltweit anziehende Lkw-Konjunktur bringt die deutschen Nutzfahrzeugbauer in diesem Jahr wohl deutlich in Schwung. Nach einem kräftigen Wachstumsschub in den ersten sieben Monaten zeichne sich für das Gesamtjahr ein historischer Höchstand beim Export ab, teilte der Verband der Automobilindustrie am Dienstag in einem Ausblick auf die Internationale Nutzfahrzeugaustellung IAA (23. bis 30. September) in Hannover mit.

Neben dem kräftigen Plus beim Export dürften aber auch Produktion und Neuzulassungen von schweren Lkw gleichermaßen zweistellig zulegen, sagte VDA-Präsident Bernd Gottschalk.

Nach der neuesten Einschätzung des VDA könnte der Export der deutschen Hersteller in diesem Jahr mit 117 000 (Vj: 101 000) schweren Lkw das bisherige Allzeithoch aus den Jahren 1982/83 (109 000) deutlich übertreffen. Auf dem Inlandsmarkt sieht der Verband hingegen noch "durchaus Wachstumspotenzial".

IAA-Fokus: Abgasreduzierung BEI LKW

In diesem Jahr rechnet der VDA mit einer Produktion von 155 000 (Vj: 131 000) schweren Lkw (über sechs Tonnen). Dabei werde der Wert des Jahres 1981 (158 000) in etwa erreicht. Die Neuzulassungen dürften bei 81 000 (Vj: 71 000) Stück liegen.

"Bescheidener, aber dennoch eindeutig positiv fallen die Erwartungen im Transporterbereich aus." Hier rechnet der VDA im Gesamtjahr mit einem Plus bei den Neuzulassungen um 5 %.

Im Fokus der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge sind die Themen Abgasreduzierung von schweren Nutzfahrzeugen und Verkehrssicherheit. Mit den neuen Technologien zur Emissions- und Verbrauchsreduzierung stehe die Industrie vor einem "ökologischen Quantensprung", sagte Gottschalk.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%