Archiv
Ventiv Health: Gewinnprognosen revidiert

Ventiv Health, ein Marketing- und Verkaufsdienstleister im Pharmaziebereich, erwartet für das Gesamtjahr einen Umsatz zwischen 450 Millionen und 490 Millionen Dollar. Dies liegt unter der Summe, die das Unternehmen im Januar der Börsenaufsicht SEC als Prognose angegeben hat.

Grund für die Enttäuschung: Die Verkaufszahlen des Antibiotikums Cefzil, das von Ventiv Health zusammen mit dem Pharmakonzern Bristol-Myers vertrieben wird, sind deutlich geringer ausgefallen als erwartet. Das Verkaufsprogramm wird deswegen Ende des Jahres eingestellt werden. Das Papier von Ventiv Health hat am Dienstag ein Drittel an Kurswert verloren.

Ventiv Health hat auch die Prognose für den Gewinn vor Zinsen und Steuern revidiert. Er soll nun zwischen 28 Millionen und 31 Millionen Dollar liegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%