Venture-Capital-Fonds im Trend
Venture-Capital in USA verdoppelt sich im ersten Halbjahr

Der VC-Boom in den USA ist nicht zu stoppen: Im ersten Halbjahr haben die Risikofinanzierer bereits mehr investiert als 1999. Der Markt steuert auf ein Volumen von 70 Milliarden Dollar im Jahr 2000 zu.

dih DÜSSELDORF. Der amerikanische Markt für Risikokapital (Venture-Capital) wächst trotz der herben Kursverluste bei Technologiewerten stürmisch: Nach einem überraschend starken Wachstum von 150 % im vergangenen Jahr haben die Venture-Capital-Investitionen im ersten Halbjahr 2000 bereits das Jahresergebnis 1999 übertroffen.

36,7 Mrd. $ Risikokapital wurden der aktuellen Money-Tree-Studie von Pricewaterhouse Coopers zufolge im ersten Halbjahr in den USA in junge Unternehmen investiert. Für das Gesamtjahr erwarten die Experten der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft nun eine Verdoppelung auf rund 70 Mrd. $.

Das rasante Wachstum geht mit einer noch stärkeren Konzentration auf Technologiefirmen einher. Fast 95 % der im zweiten Quartal in den USA investierten 19,6 Mrd. $ Risikokapital entfielen auf diesen Bereich, 11,6 Mrd. $ davon auf Internet-Firmen. Doch hier verschieben sich die Interessen: "Die Investoren konzentrieren sich zunehmend auf den Bereich Internet-Technologie und nicht auf E-Commerce", sagt Andreas Hanitsch, Venture-Capital-Experte bei Pricewaterhouse Coopers. Trotz massiver Kritik an Überbewertungen neugegründeter Internet-Firmen liegt hier die durchschnittliche Investitionssumme je Unternehmen weiterhin bei 15 Mill. $.

Nach dem Einbruch der Wachstumsbörsen im Frühjahr mussten viele junge Technologiefirmen ihre fest eingeplanten Börsengänge verschieben. Doch das ist laut Pricewaterhouse Coopers insgesamt kein Problem. "Generell lässt sich feststellen, dass die meisten mit Venture Capital finanzierten Unternehmen in den USA über genügend Investitionsmittel verfügen, um ihr Wachstum voranzutreiben", resümiert Hanitsch.

Die Zahlen der Money-Tree-Studie bestätigen den Trend, den bereits die jüngste Statistik des Nationalen Venture-Capital-Verbandes der USA (NVCA) gezeigt hatte. Danach haben sich die Wagniskapital- Investitionen allein im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 24,5 Mrd. $ verdoppelt. "Venture-Capitalisten sind langfristige Investoren, deren Strategien nicht von kurzfristigen Marktbewegungen beeinflusst werden", erklärte der NVCA-Forschungschef Steve Lazarus. In den vergangenen Monaten habe sich aber der Schwerpunkt der Investoren vom simplen Internet-Einzelhandel weg bewegt. Stattdessen suchten sie jetzt nach "Technologien, die die New Economy auf die nächste Stufe heben helfen".

Für den europäischen Wagniskapitalmarkt gibt es keine vergleichbaren Halbjahresstudien, aber in Deutschland hat sich in der ersten Jahreshälfte eine deutliche Verlangsamung des Wachstums abgezeichnet. Die Halbjahreszahlen des Bundesverbandes deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) liegen noch nicht vor, doch Geschäftsführer Holger Frommann hatte die Wachstumsrate zuletzt auf nur noch 10 % nach immerhin 57 % im Jahr 1999 geschätzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%