Veräußerungen gehen weiter
Telekom verkauft Beteiligung an Eutelsat

Die Deutsche Telekom hat ihre Beteiligung an dem europäischen Satellitenbetreiber Eutelsat für 210 Mill. ? an die italienische Verlagsgruppe De Agostini verkauft. Mit dem Erlös will die Telekom ihre enormen Schulden weiter abbauen.

Reuters FRANKFURT. Der 10,87-prozentige Anteil werde in eine neugegründete Holding in Luxemburg eingebracht, teilte der Bonner Konzern am Freitag mit. Einen Großteil des Kaufpreises erhalte die Deutsche Telekom in bar, den Rest in Anteilen an der neuen Gesellschaft, erläuterte ein Sprecher. Weitere Details wollte er nicht nennen. Die Beteiligung solle aber langfristig ebenfalls veräußert werden. Branchenkreise bezifferten den Baranteil mit 150 Mill. ?.

Die Deutsche Telekom will sich bis Ende kommenden Jahres zur Reduzierung ihrer Verschuldung von verschiedenen Vermögenswerten trennen, deren Verkauf zwischen 6,2 und 8,5 Mrd. ? einbringen soll. Zuletzt belief sich der Schuldenberg der Bonner auf rund 64 Mrd. ?, bis Ende 2003 sollen diese Verbindlichkeiten auf rund 50 bis 53 Mrd. ? reduziert werden. Neben Eutelsat und den angekündigten Verkäufen der TV-Kabelnetze sowie Immobilien will die Telekom nach Angaben aus Branchenkreisen auch die Deutsche Funkturm GmbH und die Auskunftssparte DeTeMedien veräußern.

Die T-Aktien notierten am Freitagvormittag nahezu unverändert bei rund 12,50 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%