Veranstalter von "König der Löwen" macht Angebot
Stage will Stella-Musicals übernehmen

Das niederländische hat der angeschlagenen Stella ein verbindliches Angebot für vier Musical-Theater unterbreitet.

rtr HAMBURG. Die niederländische Stage Holding hat nach eigenen Angaben ein verbindliches Angebot für die Übernahme von vier Musical-Theatern der finanziell angeschlagenen Stella unterbreitet. Insolvenzverwalter Reinhard Titz sei ein Angebot für zwei Stella-Theater in Stuttgart und die Theater in Berlin sowie Hamburg unterbreitet worden, teilte Stage am Montag in Hamburg mit. Darüber hinaus habe man sich über die vollständige Übernahme der Gesellschafteranteile am Hamburger Operettenhaus geeinigt. Die Übernahmepläne seien mit einem geplanten Investitionsvolumen von rund 40 Mill. ? in den nächsten sieben Monaten verbunden, von denen ein Großteil für Produktionen neuer Stücke vorgesehen sei, hieß es.

Für den Umbau der Neuen Flora in Hamburg für den Broadway-Hit "Titanic" und des Operettenhauses auf der Hamburger Reeperbahn für "Mamma Mia" werden Investitionen von insgesamt rund zehn Mill. ? veranschlagt. Die Hamburger Stella Entertainment betreibt Musical-Theater in Hamburg, Bochum, Stuttgart und Berlin. Unter dem finanziellen Druck einer rapide gesunkenen Auslastung der Theater hatte die für das Musicalgeschäft zuständige Stella-Tochter BMM Ende April Insolvenz angemeldet. Unmittelbar danach hatte der am Neuen Markt gelistete Berliner Konzertveranstalter DEAG Deutsche seine Stella-Beteiligung von 75 % an einen Investor abgegeben. Die von dem niederländischen Unternehmen Joop van den Ende kontrollierte Stage Holding ist Veranstalter des "König der Löwen" in Hamburg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%