Veranstaltung in Barcelona
Eminem räumt bei MTV Music Awards ab

Triumph für Eminem: Nach seinem vierfachen Erfolg bei den amerikanischen MTV Awards hat der Skandal- Rapper auch bei der europäischen Preisverleihung des weltweiten Musiksenders abgeräumt. Drei Auszeichnungen nahm der US-Star am Donnerstagabend in Barcelona entgegen.

HB/dpa BARCELONA/HAMBURG. Die 13 000 Zuschauer in der Halle Palau Sant Jordi feierten Eminem mit Sprechchören - bei der US- Awards-Show im August hatte ihn die Menge noch ausgebuht.

In der soliden, aber nicht überragenden Drei-Stunden-Show konnten sich zudem die Pop-Diva Kylie Minogue, die altbekannte Crossover- Formation Red Hot Chili Peppers sowie die US-Rocker Linkin Park über je zwei MTV Europe Music Awards freuen. Als bester deutscher Künstler wurde Soul- Poet Xavier Naidoo ausgezeichnet, der Herbert Grönemeyer, die Toten Hosen, die No Angels und Sportfreunde Stiller hinter sich ließ.

Mit einem Großaufgebot an internationalen Top-Stars hatte MTV vollmundig zur Pop-Party des Jahres geladen. Doch obwohl die Live- Show mit Eminem, Bon Jovi und Robbie Williams hochkarätiger besetzt war als die Verleihung in Frankfurt vergangenes Jahr, war sie nicht unbedingt besser. Blass blieb Moderator Sean "P.Diddy" Combs. Zum einen wurde ihm die Auszeichnung als bester HipHopper verwehrt, zum anderen bestach der US-Star eher durch seinen häufigen Kleiderwechsel als durch seine Moderation, an den skurril-witzigen Auftritt des britischen Komikers Ali G. vom Vorjahr reichte er nie heran.

Höhepunkte der Live-Gala, die Mill. Zuschauer in ganz Europa vor den Fernsehern verfolgten, waren denn auch optisch-musikalischer Art: Christina Aguilera baute ihr Image als Sexsymbol mit einem Auftritt im großzügig ausgeschnittenen schwarzen Netz-Body und Cowboy-ähnlichen Leder-Chaps über den nackten Beinen aus. Frauenschwarm Enrique Iglesias widerlegte in seiner Heimat "unplugged" alle Kritiker, die ihm mangelnde Stimmqualität nachsagen.

Für Barcelona war es das größte internationale Medienereignis seit den Olympischen Spielen 1992: Mehr als 700 Journalisten waren akkreditiert, 4000 Hotelzimmer und 100 Limousinen hatte MTV reserviert. Doch es gab auch Kritik. Die örtliche Zeitung "El Periódico de Catalunya" fand das Ganze zu angelsächsisch: "Barcelona verwandelte sich in eine ausländische Stadt. In der Halle sprachen die Leute englisch, draußen ließ sich die Menge mit skandinavischer Geduld kontrollieren und dann bejubelten sie Künstler, deren Platten in Spanien nur wenig Absatz finden." Die Fans schien das aber nicht zu stören: Tausende harrten bei strömendem Regen vor der Halle aus.

Insgesamt hatten die MTV-Zuschauer mehr als 13 Mill. Stimmen für ihre Favoriten abgegeben - mehr als doppelt so viele wie im vergangenen Jahr. Sie bestimmten Eminem zum besten männlichen Künstler und erneut zum besten HipHopper. Seine aktuelle Platte "The Eminem Show" wurde zum besten Album gekürt. Dafür bedankte sich der ansonsten für seine provokanten Sprüchen bekannte Rapper höflich und fast ein wenig schüchtern bei seinen Fans. Eminem kann auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurückblicken: Sein Spielfilm "8 Mile" dominiert derzeit die US- Kinocharts, der Film-Soundtrack schoss auf Platz eins der Album- Hitparade, wo sich zudem "The Eminem Show" seit Wochen in den Top Ten hält, und etliche Singles wurden Hits.

Kylie Minogue krönte ihr ebenfalls erfolgreiches Tournee-Jahr mit zwei MTV Awards in den Kategorien Pop und Dance. Linkin Park holte sich die Auszeichnung als beste Hard-Rock-Band und stach als beste Gruppe die Red Hot Chili Peppers aus, die sich allerdings mit den Titeln beste Rocker und beste Live-Band schmücken können. Allerdings kamen sie nicht zur Live-Show, da sie in Japan unterwegs sind.

Pink lieferte mit "Get The Party Started" nach Meinung der MTV- Fans den besten Song ab. Latino-Queen Jennifer Lopez, die der Verleihung fern blieb, triumphierte in der Kategorie beste weibliche Künstlerin über ihre Konkurrentinnen, darunter auch Shakira, die trotz vier Nominierungen leer ausging. Genauso erging es den vierfach nominierten U2 und Enrique Iglesias. Die mehrfache Grammy-Gewinnerin Alicia Keys bekam den MTV Award in der Kategorie R&B.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%