Verarbeitendes Gewerbe und Bergbau
Personalabbau stärker als Umsatzrückgang

In der Industrie ist der Trend zum Personalabbau ungebrochen. Ende April 2003 waren im Verarbeitenden Gewerbe und im Bergbau rund 6,1 Mill. Menschen beschäftigt - 2,5 % weniger als vor Jahresfrist. Dies berichtete das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden. Der Umsatz lag mit 112,8 Mrd. ? 2,0 % niedriger.

HB/dpa WIESBADEN. Damit beträgt der Beschäftigungsrückgang für die ersten vier Monate ebenfalls 2,5 %. Am stärksten betroffen (minus 3,3 %) sind dabei die Arbeiter. Dagegen setzte die Industrie von Januar bis April mit 439,5 Mrd. ? binnen Jahresfrist 0,6 % mehr um. Im Ausland erlösten die Unternehmen 169,2 Mrd. ? - ein Plus von 1,7 %.

Die Lohn- und Gehaltssumme lag in diesem Zeitraum mit 72,3 Mrd. ? 0,8 % höher. Gleichzeitig wurden wegen des Beschäftigungsrückgangs und der andauernden Auftragsflaute mit 3,2 Mrd. rund drei Prozent weniger Arbeitsstunden geleistet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%