Verbände kritisieren Namensnennung von Preissündern im Internet
Wirtschaft steigt aus Künasts Bündnis aus

Das Bündnis von Wirtschaft, Gewerkschaften und Politik gegen Preiserhöhungen im Zuge der Euro-Einführung droht zu scheitern. Die Vertreter mehrerer Wirtschaftsverbände kündigten an, das nächste Treffen des "Anti-Teuro-Gipfels" am morgigen Mittwoch im Bundesverbraucherministerium zu boykottieren.

huh BERLIN. Anlass ist der Plan von Verbraucherschutzministerin Renate Künast (Grüne), Preistreiber auf einer Internetseite namentlich zu nennen.

Ihre Teilnahme abgesagt haben unter anderem der Hauptverband der Deutschen Einzelhandels (HDE), der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband sowie die Dachverbände des Handwerks und der Industrie- und Handelskammern (DIHK). Der HDE fühle sich von Künast getäuscht, sagte Verbandssprecher Hubertus Pellengahr. Die Teilnehmer des ersten Teurogipfels der Ministerin Ende Mai hätten sich vehement gegen die Nennung der Namen von Unternehmen ausgesprochen. Es sei nicht hinnehmbar, dass Künast ein staatlich finanziertes "Reklamationsinstitut" einführe.

Auch in einem Brief des DIHK zu der geplanten Internet-Seite heißt es: "Bei der ersten Runde war vereinbart worden, dass das Preis-Wert-Forum nicht schwarz-weiß-malend als eine art Pranger angelegt werden sollte". Der Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), hat die Version der Wirtschaftsverbände bestätigt. Die NGG will aber trotzdem an dem morgigen Treffen teilnehmen.

Eine Sprecherin des Verbraucherministerium dagegen sagte, es sei sehr wohl besprochen worden, Preissünder auch namentlich zu nennen. Das Treffen werde trotz der Absagen der Wirtschaftsverbände stattfinden. Deren Vertreter seien weiterhin zur Teilnahme eingeladen. Auch am Vorhaben, die Namen von Preissündern zu nennen, will Künast festhalten. Anders könne die Internet-Seite ihre Funktion nicht erfüllen, den Verbrauchern als Forum für Informationen und Reklamationen zu dienen. Die Seite soll von den Verbraucherverbänden mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums eingerichtet werden. Sie solle so schnell wie möglich fertig werden, sagte Künasts Sprecherin

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%