Archiv
Verband der Nazi-Opfer protestiert gegen Kriegs-Computerspiel

Die Polnische Union der Opfer des Nationalsozialismus hat gegen die Einführung des Computerspiels „Codename: Panzers„ in Polen protestiert.

dpa WARSCHAU. Die Polnische Union der Opfer des Nationalsozialismus hat gegen die Einführung des Computerspiels "Codename: Panzers" in Polen protestiert.

In einem Schreiben an Staatspräsident Aleksander Kwasniewski, Ministerpräsident Marek Belka, das Außenministerium und andere Behörden bat der Verband, sich gegen die Verbreitung des Spiels in Polen wie auch in Europa einzusetzen, meldete die polnische Nachrichtenagentur PAP am Freitag. Das aus Deutschland stammende Strategiespiel über den Zweiten Weltkrieg ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz rund 500 000 Mal verkauft worden, hieß es.

Der Verband der Nazi-Opfer bezeichnete es als zynisch, fast genau 65 Jahre nach dem deutschen Überfall auf Polen ein derartiges Spiel in Polen auf den Markt zu bringen. Zudem werde eine Verharmlosung des Faschismus befürchtet, wenn der Zweite Weltkrieg zum Gegenstand eines Spiels gemacht werde. Das Spiel müsse daher wie Propaganda für den Nationalsozialismus behandelt und in Polen verboten werden, hieß es in der Stellungnahme. Die polnische Vertriebsfirma hatte im Vorfeld darauf hingewiesen, dass das Spiel die Geschichte nicht verfälsche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%