Verband fürchtet um Portohöhe und mehr als 15 000 Stellen
Postbenutzer werten Monopol-Verlängerung als "Katastrophe"

afp OFFENBACH. Der Deutsche Verband für Post und Telekommunikation (DVPT) hat die Verlängerung des Post-Monopols bis Ende 2007 als "Katastrophe" bewertet. Nun werde "der größte Teil des Wettbewerbs auf der Strecke bleiben", sagte der Chef des auf Großverbraucher spezialisierten Verbandes, Manfred Herresthal, am Freitag in Offenbach der Nachrichtenagentur AFP. "Und ich befürchte, dass wir auf absehbare Zeit diese Portoniveau haben werden."

Nach der vom Bundesrat abgesegneten Entscheidung würden zudem "mindestens die Hälfte" der bei Post-Konkurrenten bereits geschaffenen rund 30 000 Arbeitsplätze wegfallen, "und ich befürchte, dass es mehr werden", warnte Herresthal. Noch viel schlimmer sei, dass anders als auf dem liberalisierten Telefon-Markt im Post-Geschäft "keinerlei neue Arbeitsplätze generiert" würden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%