Archiv
Verband: Internet-Überwachung kosten Milliarden

Die geplante Telekommunikations-Überwachungsverordnung würde die Unternehmen der Internet-Wirtschaft mit Milliardenkosten belasten, heißt es.

ddp BONN. Der Verband der deutschen Internet-Wirtschaft (Eco-Forum) hat seine Kritik an einer Verschärfung der Internet-Überwachung bekräftigt. Eine gesetzlich verankerte Internet-Überwachung hätte Milliardenkosten für Firmen und Verbraucher zur Folge, teilte der Verband am Mittwoch in Bonn mit. Würde der geplante Entwurf umgesetzt, müssten Provider je nach Netzstruktur einen sechs- bis siebenstelligen Betrag für die Überwachungseinrichtungen zahlen.

Damit reagierte der Verband anlässlich des eco-Sicherheitsgipfels vom Dienstagabend ablehnend auf die vom Gesetzgeber geplante so genannte Tekommunikations-Überwachungsverordnung (TKÜV). Die vom Bundeswirtschaftsministerium vorgelegte TKÜV soll die gesetzlich vorgeschriebene Möglichkeit der Telekommunikations-Überwachung technisch und organisatorisch für die Neuen Medien umsetzen.

In einem Schreiben an Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) warnte der Verband zugleich vor einem möglichen schweren Schaden für die Entwicklung von Internet und E-Commerce. Der Entwurf enthalte «wirtschaftspolitischen Sprengstoff».

Im Eco-Verband sind eigenen Angaben zufolge unter anderem die Internet-Service-Provider (ISP) organisiert, die mehr als 85 Prozent des Internetverkehrs in Deutschland abwickeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%