Verbesserte Zinserträge
Gewinn der Deutschen Bundesbank mehr als verdoppelt

ap FARNKFURT/MAIN. Die Deutsche Bundesbank hat ihren Gewinn im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Der Jahresüberschuss kletterte auf 8,353 Mrd. ? (rund 16,28 Mrd. DM). 1999 waren es noch 3,903 Mrd. ?. Das Geld geht an den Bund. Sieben Mrd. DM fließen in den Bundeshaushalt, der Rest wird zur Schuldentilgung im Erblastentilgungsfonds verwendet, wie Bundesbankpräsident Ernst Welteke am Mittwoch in Frankfurt am Main sagte.

Haupteinnahmequelle waren Zinserträge, die sich von 6,218 Mrd. ? auf 9,351 Mrd. ? verbesserten. Mit Devisengeschäften verdiente die Bundesbank 2,474 Mrd. ?. Dabei kamen zwei Mrd. ? den Angaben zufolge aus US-Dollar-Verkäufen.

Zur Konjunktur im laufenden Jahr äußerte sich die Bundesbank gedämpft. Die Wachstumsprognose falle deutlich niedriger aus als der Zuwachs 2000. Wobei es sich nur nur um ein oder zwei Zehntel im Jahresdurchschnitt handeln dürfte, betonten die Experten. Die Risiken aus US-Konjunktur seien nicht zu unterschätzen, ebenso mögliche Belastungen der Kaufkraft aus der Erhöhung der Energiepreise im vergangenen Jahr. Als Beispiel nannte die Bundesbank erhöhte Nebenkosten und Vorauszahlungen bei Mietwohnungen. In der zweiten Jahreshälfte sahen die Experten aber Chancen auf eine Erholung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%