Verbesserung der Effizienz
Nokia Networks will rund 1 000 Stellen abbauen

Der Telekommunikationskonzern Nokia hat am Donnerstag angekündigt, 900 bis 1 000 Arbeitsplätze in seiner Netzwerksparte zu streichen.

rtr/dpa HELSINKI. "Unser Ziel ist es, unsere Organisation am derzeitigen Geschäftsumfeld auszurichten und damit den Herausforderungen der Zukunft gerecht zu werden". Ziel sei es, die Effizienz des Unternehmens zu verbessern, um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, und das Unternehmen dem gegenwärtigen Geschäftsumfeld anzupassen, teilte der finnische Telekommunikationsausrüster mit.

Nun sollen Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern aufgenommen werden. Das Unternehmen plant, den Arbeitsplatzabbau bis Ende des Jahres größtenteils abgeschlossen zu haben.

Vor zwei Wochen erst hatte der weltgrößte Mobiltelefonhersteller die Märkte mit einer Gewinnwarnung für das zweite Quartal überrascht. Nokia hatte bereits im März einen Stellenabbau angekündigt. Damals war jedoch nur von 150-200 Entlassungen die Rede. Weltweit beschäftigt Nokia derzeit 23 000 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%