Verbesserungen im operativen Geschäft
Moody's hebt Aventis-Rating

Moody's Investors Service hat das Langfristrating von Aventis SA, Straßburg, auf "A1" von "A2" heraufgestuft.

vwd FRANKFURT. Der Ausblick wurde gleichzeitig auf "Positiv" von "Stabil" angehoben. Die Ratingagentur begründete diese Änderung der Bewertung mit der besseren Finanzstruktur des Pharmakonzerns nach der Veräußerung seiner Sparte Crop Science an Bayer AG, Leverkusen. Darüber hinaus seien Verbesserungen im operativen Geschäft erzielt worden, hieß es. Mögliche Veräußerungen von nicht zum Kerngeschäft gehörigen Sparten bedingten ein Potenzial für eine weitere Aufwärtsbewegung.

Aventis sei es nach ihrer zwei Jahre zurückliegenden Gründung aus den beiden Konzernen Hoechst AG und Rhone-Poulenc gelungen, zu einem der wichtigsten Akteure in der weltweiten Pharmaindustrie zu werden. Ein Grund für die gesunde finanzielle Struktur der Gruppe sei der konsequente Verkauf von Bereichen, die nicht zum Kerngeschäft gehörten, schreibt Moody's. So werde der größte Teil der Einnahmen von 5,5 Mrd Euro aus dem Verkauf von CropScience zur Verringerung der Verbindlichkeiten eingesetzt.

Darüber hinaus bewertet die Ratingagentur viele der in Entwicklung befindlichen Medikamente von Aventis als vielversprechend. Sieben dieser Pharmazeutika haben ihrer Meinung nach das Potenzial, sogenannte "Blockbuster" zu werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%