Verbindlichkeiten abgelöst
Deutsche Bank schließt US-Verkauf ab

Die Deutsche Bank hat den Verkauf des Privatkunden-Kreditgeschäfts ihrer US-Finanzierungstochter an die amerikanische E*TRADE Bank abgeschlossen.

HB/dpa FRANKFURT. Für das Kreditgeschäft der ehemaligen Deutschen Financial Services (DFS) habe die Deutsche Bank einen Gesamtbetrag von mehr als 1,8 Mrd. Dollar (1,75 Mrd Euro) erhalten, teilte ein Sprecher des Instituts am Dienstag in Frankfurt mit.

Diese Summe ergebe sich aus dem Kaufpreis von ungefähr 100 Mill. US-Dollar und der Ablösung von Verbindlichkeiten. Die betroffenen DFS-Einheiten bieten Privatkunden die Finanzierung von Wohnmobilen und Motorbooten an. Im September hatte die Deutsche Bank das gewerbliche Leasinggeschäft der DFS an den US-Mischkonzern General Electric verkauft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%