Verbot für Wiederkäuer bleibt bestehen
Fischmehl in der Tierfütterung wieder zugelassen

ap BERLIN. Fischmehl darf wieder in der Schweine- und Geflügelzucht verwendet werden. Das Bundeslandwirtschaftsministerium teilte am Donnerstag in Berlin mit, dass das Verfütterungsverbot von Fischmehl und Fischfett an Nicht-Wiederkäuer seit dem 13. April aufgehoben sei. Für Wiederkäuer wie Rinder, Schafe und Ziegen bleibe das Verbot weiter bestehen.



Die Angleichung des deutschen Rechtes an EU-Recht sei erfolgt, nachdem eine erneute wissenschaftliche Bewertung ergeben habe, dass bei der Verfütterung von Fischmehl an diese Tiere kein Risiko zur Übertragung von Rinderwahn ähnlichen Krankheiten bestehe, hieß es in der Begründung des Ministeriums. Auch das Problem der Kontamination von Fischmehl durch anderes Tiermehl sei inzwischen gelöst. Damit sei das umfassende Verbot ursprünglich begründet worden. Inzwischen gebe es in der EU jedoch eine strikte Trennung zwischen Fischmehl und anderem Tiermehl bei dessen Verarbeitung und Transport.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%