Verbraucher können zwischen Tausenden Riester-Renten wählen
Aufsichtsamt erteilt 3 461 Riester-Zertifikate

Verbraucher können im kommenden Jahr zwischen mehreren tausend Angeboten zur so genannten Riester-Rente wählen. Wie das Bundesaufsichtsamtes für das Versicherungswesen (BAV) am Montag in Bonn mitteilte, erteilte es 3 461 Zertifikate für Produkte vom Aktienfonds bis zur Lebensversicherung. Nur einige wenige Anträge wurden bei der mehrwöchigen Prüfung abgelehnt.

afp BONN. Mit 3 196 basiert der überwiegende Teil der nun genehmigten Produkte auf 20 vorab zugelassenen Musterverträgen von Banken- und Versicherungsverbänden. Nur 245 Produkte wurden von den Anbietern individuell zusammengestellt und mussten so eingehender unter die Lupe genommen werden. Dies betraf vor allem die Anträge von Lebensversicherern, die 228 Zertifikate erhielten und ausschließlich eigene Vorschläge einreichten. Von den auf den Musterverträgen basierenden Genehmigungen entfallen 3 184 auf Kreditinstitute und zwölf auf Investmentgesellschaften.

Zur Zahl der abgelehnten Anträge wollte sich ein Sprecher der Behörde nicht äußern. Mehrfach mussten die Bonner Prüfer demnach aber Klarstellungen einfordern. "Wenn es wirklich irgendwo gehakt hat, dann haben wir mit den Anbietern Kontakt aufgenommen, so dass nachgebessert worden ist." Zwar seien daraufhin auch Produkte zurückgezogen worden. Deren Gesamtzahl sei aber "minimal". Noch vor zwei Wochen hatte die Behörde die Zahl der eingereichten Anträge mit insgesamt rund 4 000 angegeben. Nun hieß es aber, diese habe doch deutlich niedriger gelegen.

Keine Aussage über die Wirtschaftlichkeit

Um ein Zertifikat des Bundesamtes zu erhalten, müssen alle Produkte von der Rentenversicherung bis zum Fondssparplan verschiedene vom Gesetzgeber festgelegte Kriterien erfüllen: So darf die Auszahlung erst ab dem 60. Lebensjahr beziehungsweise dem Rentenbeginn erfolgen. Der Anbieter muss gewährleisten, dass zu Beginn der Auszahlungsphase mindestens die eingezahlten Beträge zur Verfügung stehen und lebenslang gleichbleibende oder steigende monatliche Leistungen sichergestellt sind. Mit dem Zertifikat ist aber keine Aussage über die Wirtschaftlichkeit eines Produkts verbunden.

Verbraucherschützer raten Interessenten derzeit noch abzuwarten. Grund sind vor allem die nicht einheitlich ausgewiesenen Verwaltungs- und Vertriebskosten, die sich dem Laien nicht auf einen Blick erschließen. Sie können nach Angaben der Verbraucherzentrale NRW bis zu 15 % der jährlichen Einzahlungen betragen.

Die Riester-Rente dient dazu, die Absenkung des staatlichen Rentenniveaus von 70 % des Nettoeinkommens auf 67 % abzufedern. Die staatlichen Zuschüsse der Riester-Produkte steigen schrittweise an. Im kommenden Jahr liegt der Höchstbetrag zunächst bei 38 ? (74 DM). Im Jahr 2008 begrägt die maximale Förderung dann für jeden Versichterten 154 ? (301 DM). Dazu müssen dann aber bereits 4 % des sozialversicherungspflichtigen Einkommens angelegt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%