Verbrauchermarkt im Visier
Infineon entwickelt Bluetooth-Lösungen mit Toshiba

Durch eine abgestimmte Lösung werde die Integration von Bluetooth in Endverbraucher-Produkte vereinfacht. Das neue Produkt kommt im ersten Quartal auf den Markt.

rtr/dpa-afx MÜNCHEN. Die Chiphersteller Infineon und Toshiba wollen nach Infineon-Angaben gemeinsam Lösungen für drahtlose Datenübertragungen (Bluetooth) entwickeln. Diese bestehe aus einem Hochfrequenz-Sender-/Empfänger-Chip von Infineon sowie einem Basisbreitband-Controler-Chip von Toshiba, teilte Infineon am Mittwoch in München mit.

Die beiden Unternehmen könnten so eine abgestimmte Lösung für drahtlose Bluetooth-Anwendungen anbieten, hieß es. Das neue Produkt soll ab dem ersten Quartal des nächsten Jahres verfügbar sein. Die Kooperation werde die Ausbreitung dieser Technik auf dem Verbrauchermarkt weiter beschleunigen, hieß es weiter. Beide Firmen würden sich bei der Entwicklung vor allem auf PC-Anwendungen wie Desktops konzentrieren. Finanzielle Details wie etwa mögliche Umsatzerwartungen nannte Infineon nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%