Verbraucherzentralen bieten Übersicht
Versicherungen werben mit untypischen Musterfällen

Wie hoch die Renditen von Kapitallebens- und privaten Rentenversicherungen sind - darüber streiten sich Verbraucherschützer und Versicherungswirtschaft. "Ratings" oder "Rankings" in Wirtschaftsmagazinen geben meist nur einen Anhaltspunkt. Denn die Erhebungen stützen sich auf die Daten der Versicherer, die an Hand von "Musterfällen" angegeben werden.

ddp-vwd HAMBURG. Als Berechnungsgrundlage werden oft der 30-jährige Mann oder die gleichaltrige Frau herangezogen, die 25 Jahre lang regelmäßig 200 Mark einzahlen. Doch solche Fälle spiegeln die Wirklichkeit nicht wider. Meist sind die Prämien dynamisch, es gibt zwischenzeitlich Beitragsfreistellungen oder Stundungen, die Verträge werden beliehen, Versicherungssummen werden angepasst. Vor allem aber stützen sie sich auf Prognosen.

Ein einigermaßen zutreffendes Bild vermitteln nach Auffassung der Verbraucherzentralen nur "echte" abgelaufene Verträge. Hier können die Renditen zutreffend berechnet werden. Die Verbraucher-Zentrale Hamburg bietet deshalb seit kurzem im Internet eine Übersicht über die Renditen geprüfter Verträge von "echten" Kapitallebens- und privaten Rentenversicherungen, bei denen die Ablaufleistung bekannt ist. Nur in einigen Fällen handelt es sich um Prognosen, die sich auf Auszahlungszeitpunkte in nicht allzu weiter Ferne beziehen. Die Kosten des enthaltenen Versicherungsschutzes sind lediglich dann berücksichtigt, wenn erkennbar ist, dass dieser Versicherungsschutz bedarfsgerecht oder ausdrücklich gewollt war. Außerdem finden Verbraucher in der Übersicht Angaben dazu, wie hoch die "Ablaufleistung" gewesen wäre, wenn der Sparer auf andere Weise (beispielsweise festverzinsliche Wertpapiere) zu durchschnittlich sechs Prozent Rendite gespart hätte.

Derzeit ist die Zahl der aufgeführten Unternehmen zwar noch recht gering, doch auch so vermittelt die Übersicht Anhaltspunkte für Entscheidungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%