Verdacht der Körperverletzung im Amt
Polizisten sollen Betrunkenen misshandelt haben

Polizisten der niedersächsischen Stadt Hann. Münden wird vorgeworfen, einen Mann auf der Wache misshandelt zu haben. Die Polizeiinspektion Göttingen ermittele gegen einige Beamte wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt, sagte Polizeichef Friedrich Niehörster am Donnerstag.

dpa HANN.MÜNDEN. Nach einem Bericht der "Mündener Allgemeinen" sollen die Polizisten einen 35-jährigen betrunkenen Mann am Wochenende auf der Wache krankenhausreif geschlagen haben. Die Staatsanwaltschaft sei eingeschaltet.

Erst am 11. Mai hatte in Köln ein Fall für Aufsehen gesorgt, als ein festgenommener Randalierer von sechs Polizisten auf einer Wache schwer misshandelt worden sein soll. Der Festgenommene sei an Händen und Füßen gefesselt gewesen. Kollegen hatten angeblich beobachtet, wie die beschuldigten Beamten auf den 31-Jährigen eingetreten und ihn geschlagen hatten. Der schwer verletzte Mann lang etwa zwei Wochen mit einem Hirnödem im Koma, bevor er seinen Verletzungen erlag. Die Ermittlungen dauern noch an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%